hairfree Institut Kempten

Dauerhafte Haarentfernung* in Kempten

 

Wir haben die Lösung für lästige Haare:

dauerhafte Haarentfernung* mit INOS® von hairfree in Kempten.  

Verzichten Sie auf rupfen, zupfen, schneiden und reißen!

 

Es wird Ihr Leben schöner machen.

 

Ausgesprochen schonend für Ihre Haut ist die dauerhafte Haarentfernung* von hairfree mit der einzigartigen INOS®-Methode. Mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben. Erfahren Sie alles was Sie über INOS® von hairfree und andere Methoden zur Haarentfernung* wissen sollten.  

 

Über 30.000 hairfree-Kunden jährlich sprechen für die zuverlässige Wirksamkeit unserer INOS®-Methode. hairfree befreit Sie sanft und sicher von unerwünschten Härchen und macht lästigen Haaren den Garaus.

Kontakt und Adresse:

 

hairfree Institut Kempten

Inhaber: Gabriele Schindele

Mozartstraße 2 / Königstraße 1

87435 Kempten

Telefon: +49 (0) 831 / 96 06 40 00

E-Mail: info@hairfree-kempten.de

Web: http://www.haarentfernung-in-kempten.de/

 

 

Öffnungszeiten: Montag - Freitag 09:30 Uhr - 18:00 Uhr

                                 Samstag 10:00 Uhr - 13:00 Uhr

*Hinweis *Bei der Haarentfernung* oder Enthaarung wird unterschieden in die temporäre (Depilation) und dauerhafte (Epilation) Haarentfernung*. Dauerhafte oder permanente Haarentfernung* wurde von der FDA (Food and Drug Administration USA) definiert als „signifikante Haarreduktion für einen Zeitraum, der länger ist als ein Haarzyklus in der entsprechenden Körperregion andauert". Aus eigener Erfahrung haben wir eine hohe Erfolgsquote bei der dauerhaften Haarentfernung*. Jedoch kann die Behandlung in Ausnahmefällen nicht zum gewünschten Ergebnis der Dauerhaftigkeit führen. Aus medizinischer Sicht ist ein Hauptproblem bei der dauerhaften Haarentfernung*, wenn z.B. die zu behandelnden Haare hell und nicht pigmentiert sind. Dies ist meist bei hellblonden, weißen, grauen und roten Haaren der Fall. Ein weiteres Beispiel der häufigen Ineffizienz von dauerhaften Haarentfernungsbehandlungen zeigt sich bei dem Krankheitsbild „Hirsurtismus". Menschen mit dieser Krankheit leiden an meist überdurchschnittlich starkem Haarwuchs, der auch erfolgreich behandelt werden kann. Auch hormonelle Umstellungen im Körper können dazu führen, dass auch nach der abgeschlossenen Behandlung weiterhin Haare wachsen können. Als Fazit bleibt zu sagen, dass wir überdurchschnittlich erfolgreich arbeiten und wir eine hohe Kundenzufriedenheit haben.


Diese Seite an Freunde weiterempfehlen: